>
Was nutzt der beste Kaffee, mit dem man in der Pause die Lebensgeister beleben will, wenn die Milch dazu "labbrig" und zimmerwarm den Geschmack verdirbt. So wird der Kaffeegenuss durch einen wahrnehmbaren schlechten Nachgeschmack verleidet, ohne die Ursache gleich orten und nur noch feststellen zu können, wieder mal ein undefinierbares Gebräu runtergespült zu haben. Dabei ist die perfekte Kaffeepause mit Vollgenuss keine Hexerei in der Büroküche, Kantine, Gästelounge oder auch zuhause am heimischen Frühstückstisch.

Der abgerundete Genuss liegt auch in einer wohltemperierten Milchration . Eine einfache wie wirkungsvolle Methode dazu liefert der Kühlspezialist Waeco mit seinem neuen Milchkühler. Klein, aber fein ergänzt er als Weltneuheit das perfekte Küchenensemble für den genussvollen Kaffeegeschmack. Der Kühl-Spezialist hat mit der MyFridge Linie drei kompakte, kostengünstige und leistungsstarke Lösungen für einen kleinen Zusatzmilchkühler entwickelt: Als einziger Hersteller bietet die Firma Waeco küchenkonforme wie professionelle Lösungen für den hygienischen Einsatz von Milch in Kaffeeautomaten an. Je nach Bedarf sorgen die Geräte MyFridge MF-05M mit einem Volumen von 0,5 Litern, der einen Liter fassende MyFridge MF-1M sowie der zwei große Tetrapacks aufnehmende MyFridge MF-5M für eine Kühlleistung von bis zu 20 Grad Celsius unter der Umgebungstemperatur. Zu den beiden kleineren Vertretern der MyFridge Milchkühlerserie gehören jeweils spülmaschinengeeignete Milchgläser mit Spezialverschluss und Milchschlauch. Beim größeren MF-5M findet dieser Schlauch seinen Weg durch verschließbare Öffnungen an beiden Seitenflächen des Mini-Kühlschranks. Die Kaffeeautomaten werden somit automatisch mit gekühlter Milch versorgt.

Weitere Informationen: www.waeco.de

Newsletter Registration

Free newsletter registration

Go to top